Loading...

Haus in Karlsruhe

Haus in Karlsruhe

+
Fotografie:
Klemens Ortmeyer, Hannover
Bauvorhaben:
Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage und Pool, Karlsruhe
Grundstückgröße:
1862 m2
Wohnfläche:
399 m2
Nutzfläche:
112 m2
umbauter Raum:
2293 m3
Planungsbeginn:
Juni 2009
Baubeginn:
Dezember 2009
Fertigstellung:
Februar 2011
Konstruktion Gründung:

Plattenfundament

Konstruktion Wände:

Stahlbeton, KS-Mauerwerk, Gipsdielen

Konstruktion Decken:

Stahlbeton

Konstruktion Dach:

Flachdach, bekiest

Konstruktion Fenster:

Aluminium

Konstruktion Böden:

Fliesen / Parkett

Konstruktion Treppen:

Stahlbeton

Konstruktion Heizung:

Erdwärmepumpe mit Erdsonden

Konstruktion Besonderheiten:

Sichtbetonpool

Projektbeschreibung:

Das dreigeschossige Einfamilienwohnhaus erstreckt sich über ein Hanggrundstück. Der gestaffelte Baukörper mit Flachdach beinhaltet neben den Wohnräumen für eine vierköpfige Familie eine Doppelgarage und eine Einliegerwohnung.

Auf dem Gelände trennt eine geschosshohe, gebogene Stützmauer aus schwarz pigmentiertem Sichtbeton das untere Straßenniveau vom oberen Gartenniveau. Der Baukörper staffelt sich über die Stützmauer hinweg den Hang hinauf.

Das Gebäude wird von der Straße aus über einen Eingangshof hinweg auf dem unteren Niveau erschlossen. Hier befindet sich ein großzügiges Foyer, das Durchblicke in den rückseitigen Garten gewährt und den Besucher über den Treppenraum nach oben in den Wohnbereich geleitet. Der über drei Geschosse offene Treppenraum verbindet die Wohnräume miteinander.

Die Atmosphäre im Wohngeschoss ist stark durch die raumhohen Verglasungen und den daraus entstehenden Bezug zum Garten geprägt. Die eingebauten vierläufigen Schiebefenster ermöglichen es, den Wohnraum maximal zur Terrasse und zum Pool hin zu öffnen und zu erweitern.

Die Bereiche Kochen, Essen, Wohnen, Arbeiten gehen fließend ineinander über. Ein Kamin bildet den Raumteiler zwischen Wohnbereich und Wohnküche. Außerdem gibt es hier einen Saunabereich mit Bezug zur Terrasse und zum Pool. Der weiße Sichtbetonpool ist so in den Terrassenbelag eingelassen, dass Wasseroberkante und Belag ein Niveau bilden.

Im oberen Geschoss befinden sich die Schlafräume und Bäder der Familie. Die Bereiche bieten Rückzugsmöglichkeiten, hier wurde viel Wert auf Privatheit und Schallschutz gelegt. Die Schlafräume der Eltern und Kinder liegen räumlich getrennt voneinander, jeder Raum hat seine eigene Loggia, zudem haben Eltern und Kinder jeweils eigene Bäder.

Das gesamte Wohnhaus ist mit einer intelligenten Gebäudetechnik ausgestattet. So ist unter anderem die Lichtsteuerung der Innen- und Außenraumbeleuchtung individuell auf die Bewohner abgestimmt und ermöglicht je nach Anlass, das Gebäude mit unterschiedlichen Lichtszenen zu beleben und die Beleuchtung energieoptimiert zu betreiben.

Der engergieoptimierte Betrieb war generell ein wichtiges Kriterium bei der Planung des Wohnhauses. Daher wird das Schwimmbad über die Solaranlage auf dem Dach beheizt. Zur Beheizung des Gebäudes wurde eine Erdwärmepumpe mit Erdsonden eingebaut. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt für das behagliche Raumklima in dem hochgradig wärmegedämmten Baukörper.