Loading...
Fabrinsky Freier Architekt BDA
Fabrinsky Freier Architekt BDA

Aktuell-Archiv:

12.07.2010

Projektvorstellung im Umwelt & Energie Forum

In der Juni-Ausgabe des Fachmagazins Umwelt & Energie werden drei Bauprojekte unseres Büros vorgestellt.
Es handelt sich dabei um die neu gebauten Wohnhäuser in Rheinstetten und Lauf und den Umbau eines Winkelbungalows in Karlsruhe-Durlach.




Wohnhaus in Rheinstetten:
Das hoch aufragende Vorderhaus mit klar gegliederter Straßenfassade orientiert sich im Querschnitt an dem angrenzenden Fachwerkgebäude. Im Erdgeschoß befindet sich eine barrierefreie Wohnung mit eigenem Zugang, darüber eine großzügige, über zwei Geschosse organisierte Maisonettewohnung mit Dachterrasse.
Das Rückgebäude wirkt kleiner, niederer, öffnet sich großzügig zum Garten, bietet aber reichlich Platz für die vierköpfige Familie. Innen und Außen gehen schwellenlos ineinander über.



Wohnhaus in Lauf:
In ländlicher Umgebung des Nordschwarzwaldes liegt das Wohnhaus mit Einliegerwohnung und Doppelgarage. Ein leicht ansteigendes Gelände am Rande einer Streuobstwiese bot die Basis für den Neubau. Ziel war es, die Baumasse so zu gliedern, dass das Volumen für diesen Ort angemessen  wirkte.
Es entstanden zwei einfache Baukörper in der Gestalt von archetypischen Wohnhäusern, scharf geschnitten, mit klaren Kanten. Spannung entsteht durch die um 90° verdrehte Gebäudestellung. Die Gruppe wirkt wie ein kleines Gehöft. Der verglaste Zwischenbau verbindet die beiden Häuser funktional miteinander.



Umbau des Winkelbungalows in Karlsruhe-Durlach:
Das 1957 sorgfältig geplante und für diese Zeit sehr solide gebaute Haus war noch so gut wie im Originalzustand, die Struktur des Gebäudes sollte so weit als möglich erhalten werden. Der Wunsch nach zeitgemäßer Ausstattung, Technik und energetischer Optimierung bedurften jedoch eines einschneidenden Eingriffs.
Die Fassaden wurden gedämmt, die Fenster und Rollläden durch 3- fach verglaste Fenster mit Außenjalousien ausgetauscht. An mehreren Stellen wurde der Grundriss auf die Bedürfnisse der Bauherren umgeplant und dabei natürlich auch die Fassaden weiter geöffnet. Das Haus ist nun ein helles, mit lichtdurchfluteten Räumen und Ausblicken an jedem Punkt.