Loading...

Wohnungsumbau im Ysenburgischen Palais in Schwetzingen

Wohnungsumbau im Ysenburgischen Palais in Schwetzingen

+
Fotografie:
Klemens Ortmeyer, Hamburg

Projektbeschreibung:

Das Ysenburgische Palais gehört zum erweiterten Ensemble des Schwetzinger Schlosses und liegt direkt hinter dem östlichen Schlossflügel. Erbaut wurde es ca. 1840. Damals genutzt vom Gefolge der Herrschaft, erwarb es später die Familie des Industriellen Bassermann, der das Palais zum Wohnsitz umbaute. Heute besteht Denkmalschutz auf beide dieser Epochen, deshalb ergab sich eine intensive Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt.

Nach längerem Leerstand erwarb eine Gruppe von Privatleuten das Palais zur Wohnnutzung. Es entstanden sieben Wohnungen von ca. 155 bis 330 m2 Wohnfläche.

Unsere Aufgabe war es, eine der Wohnungen zu gestalten. Der Wunsch des Bauherren, den Charakter des herrschaftlichen Altbaus in Verbindung mit einem modernen Umbau zu bewahren, kam uns sehr entgegen.

Mit wenigen Eingriffen und unter größter Zurückhaltung bei der Materialwahl und Farbgestaltung konnten wir die Räume in ihrer Wirkung belassen. So wurde zum Beispiel das Bad mit Objekten möbliert, die frei auf dem durchgehenden Dielenboden stehen und auf jegliche Fliesen und sonstigen badtypischen Einrichungen verzichtet. Der Raum wirkt dadurch nicht wie ein Badezimmer, sondern die ursprüngliche Atmosphäre bleibt gewahrt.